Ziel des Projektes

Wir sind der Meinung: So kann es nicht weiter gehen!

Aus persönlicher Erfahrung und dem Austausch mit vielen Betroffenen können wir sagen:
Es muss sich dringend etwas was bei der Abwicklung von Covid-19-Fällen durch Südtirols Sanität ändern!
Wir sammeln Erfahrungen von Südtirolern, um ein Gesamtbild vom derzeitigen Geschehen zu bekommen und werden
die zuständigen Stellen darüber informieren, was es zu verbessern gilt,
um die Infektionsketten schneller zu unterbinden.

Wir sind einfache Bürger
Südtirols

Mütter, Väter, Angestellte, Selbstständige

Wir sind keine Impfgegner, keine Maskenverweigerer, gehören keiner Partei an, aber wir wollen mit dem Virus LEBEN!

Schnelles Handeln zur Eindämmung von Covid-19

Schnelle und einfache Information der Bürger bei Covid-Infektionen

Digitalisierung für eine bessere Erreichbarkeit der Sanität für die Bürger, Bildungseinrichtungen, Haus- und Kinderärzte

Tatkräftige Menschen, die etwas bewegen wollen

Südtiroler, die etwas bewirken wollen

Südtiroler, die mit anpacken und etwas ändern wollen

Dich!

Wissens austauschen & handeln

Wir sammeln Informationen von Betroffenen

Wir suchen Unterstützer, die unsere Ziele verfolgen

Wir definieren gemeinsam, welche Maßnahmen wir setzen


Was treibt uns an?

Wie ist das Projekt entstanden?

Aufgrund von mehreren persönlichen Erfahrungen im Zusammenhang mit Covid-Infektionen und deren mehr als schlechte Abwicklung durch den Sanitätsbetrieb Südtirol und das Hygieneamt möchten wir auf die derzeitigen Missstände bei der Information der Bevölkerung und der Durchführung von Tests aufmerksam machen, und gemeinsam Vorschläge ausarbeiten, um die derzeitige Situation zu verbessern.

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen, und zu hoffen, dass sich etwas ändert.

[Albert Einstein]


Wie gehen wir vor?

Wir sammeln fundierte Erfahrungen bzgl. der fehlenden, falschen oder zu späten Information (z. B. bei der Zustellung der Quarantänebescheide, Testergebnissen usw.), offene Baustellen bei der Abwicklung von Covid-19-Infektionen, egal ob an Schulen, in Unternehmen oder im privaten Umfeld. Eure Erfahrungsberichte helfen uns, die Schwachstellen im System zu erkennen, und Vorschläge für eine bessere Abwicklung durch die Sanität und Politik zu erarbeiten.

Einen ersten Schritt für eine bessere Information von Südtirols Bevölkerung möchten wir mit dieser Webseite machen, die Südtirolern Auskunft zu Covid-19 gibt, und wichtige Fragen beantwortet.


Wichtig:

Es geht nicht darum, seinen Frust über die Missstände loszuwerden, sondern darum, aufzuzeigen, was derzeit falsch läuft, ein Konzept mit konkreten Verbesserungsvorschlägen und lösungsorientierte Strategien auszuarbeiten und die zuständigen Stellen zu informieren.


Wenn du

  • konstruktive Vorschläge in Bezug auf Inhalte hast,

  • bei der Ausarbeitung der Inhalte mitarbeiten willst,

  • Personen kennst, die man in diesem Zuge mit ins Boot holen sollte,

  • oder jemanden kennst, mit dem man Rücksprache über ein zielführendes Vorgehen halten kann (egal ob aus Politik, Wirtschaft, Presse usw.)

sind für jeglichen Input sehr dankbar.


Wir alle müssen lernen, mit diesem Virus zu leben. Auf lange Sicht müssen aber die Infektionsketten unterbunden werden, was mit dem derzeitigen Vorgehen und den Missständen bei der Information der Bevölkerung und der Abwicklung der Tests nicht möglich ist.


Nur gemeinsam können wir etwas bewirken, deshalb freuen wir uns über jegliche Mithilfe und konstruktiven Input!


Weitere Infos auf unserer Webseite für dich:

Aktuelles

FAQ für Covid-Betroffene

Gut zu wissen